Chiffriersystem: Modulare Addition Überarbeitung

Zu Beginn ther Stunde haben wir uns überlegt, welche Funktionen des Programms überarbeitet werden müssen. Hierbei sind wir zu folgenden Schlüssen gekommen:

Die Funktionen „codierungZeichen“ und „decodierungZahl“ können komplett entfernt werden. Sie werden an gegebenen Stellen mit den In-Built-Functions „ord()“, welches die Position des Zeichens in einer Liste erkennt und „chr()“, welches die Position des Zeichens in einem bestimmten Index heraussgibt, ersetzt.

Das Attribut „abc“ wird, egal in welcher Funktion, ebenfalls entfernt.

Die Funktion „codierungBlock“ muss nun verändert werden, da sie verknüpft mit „codierungZeichen“ war. An dieser Stelle wird nun in binär („bin()“) das Zeichen mithilfe der „ord()“-Funktion in Binärdarstellung umgewandelt. Die Hilfszahl wird nicht mehr mit 100, sondern mit 256 multipliziert, da wir uns jetzt in Binärcodierung befinden.

Wichtig ist hierbei, dass wir uns auf 1 Byte beschränken. 256 Zeichen können wir damit verschlüsseln. Je mehr Zeichen gebraucht werden, umso mehr Bytes würde jedes Zeichen benötigen.

„decodierungBlockcodierung“ muss ebenfalls verändert werden. An den beiden Stellen, an denen „10**2“ steht, muss man diese mit „256“ austauschen.

Folgende Funktionen bleiben unverändert:

  • zerlegung
  • decodierungListeBlockcodierung
  • zusammenfuegung
  • decodierung
  • verschluesselteZahl
  • verschluesselung

Ihr kennts. 🙂

Ein Kommentar zu „Chiffriersystem: Modulare Addition Überarbeitung

Schreibe einen Kommentar