Modulare Addition & RSA-Verfahren

Implementierung Modulare Addition Zu Beginn der Stunde hat Elias das fertige Programm vorgeführt. Die im letzten Protokoll beschriebenen Änderungen wurden implementiert und somit war es nun möglich „beliebige“ (die 256 ersten des Unicodes) Zeichenketten zu verschlüsseln. Das fertige Programm sieht so aus: Eine mögliche Ausführung würde so aussehen: (Der Schlüssel muss dabei größer als die… Weiterlesen Modulare Addition & RSA-Verfahren

Chiffriersystem: Modulare Addition Überarbeitung

Zu Beginn ther Stunde haben wir uns überlegt, welche Funktionen des Programms überarbeitet werden müssen. Hierbei sind wir zu folgenden Schlüssen gekommen: Die Funktionen „codierungZeichen“ und „decodierungZahl“ können komplett entfernt werden. Sie werden an gegebenen Stellen mit den In-Built-Functions „ord()“, welches die Position des Zeichens in einer Liste erkennt und „chr()“, welches die Position des… Weiterlesen Chiffriersystem: Modulare Addition Überarbeitung

AES-Verschlüsselung

Zu beginn der Stunde haben wir das Ende des Youtube-Videos gesehen. Das Video findet ihr hier. Danach haben wir gemeinsam versucht uns die AES-Verschlüsselung verständlich zu machen. Erklärung: Die AES-Verschlüsselung ist ein sehr populäres Verschlüsselungssystem. Zudem ist es ein Symmetrisches Verschlüsselungsverfahren, dass heißt der verwendete Schlüssel zum Ver-/und Entschlüsseln ist gleich. Zum Verschlüsseln benutzt man… Weiterlesen AES-Verschlüsselung

RSA – Verfahren

Verschlüsselung mit modularer Addition Hierbei werden alle Buchstaben des Alphabets mit natürlichen Zahlen (0-25) codiert. Dies ist praktisch, da in einem Computer alles in Zahlen (0-1) dargestellt ist. Zur Vereinheitlichung dieser Darstellung werden Zahlen gegebenenfalls mit führenden Nullen aufgefüllt. Die Verschlüsselung erfolgt hier durch modulare Addition. Das bedeutet, dass zu jeder Codezahl die Verschiebezahl 3… Weiterlesen RSA – Verfahren

Monoalphabetische Verschlüsselung + Polyalphabetische Verschlüsselung – Vigenère Verfahren

Zu beginn der Stunde haben wir kurz noch einmal die 2 Varianten der Caesarverschlüsselung erklärt und den Sicherheitsaspekt dieser besprochen. Verschiebeverfahren feste Verschiebungszahl feste Zuordnung der Buchstaben Ersetzungsverfahren Ersetzungsverfahren beliebige Verschiebungszahl feste Zuordnung der Buchstaben Sicherheit: Verschiebeverfahren: insgesamt nicht so sicher Häufigkeitsanalyse der Buchstaben ist effizient, besonders bei langen texten(worst case) „brute Force Angriff“, sprich… Weiterlesen Monoalphabetische Verschlüsselung + Polyalphabetische Verschlüsselung – Vigenère Verfahren