Vertiefung in die Greenfoot Class Documentation & Einführung des Debuggers

Die Greenfoot Class Documentation

Am Anfang der Stunde haben uns vorne versammelt und Herr Karp hat ein neues Greenfootprojekt erstellt. Wir haben ein Objekt „Kangaroo“ erstellt und haben damit gearbeitet. Wir mussten paar Änderungen in dem Editor der „MyWorld“ vornehmen, damit das Känguru beim Erzeugen der Welt, 4 Mal erscheint. Dafür musste man die Methode addObject(Actor object, int x, int y) benutzen. Um diese Methode oder auch andere Methoden die in Greenfoot einprogrammiert sind zu finden, muss man unter „Help“ „Greenfoot Class Documentation“ auswählen. Dort befinden sich unter verschiedenen Oberbegriffen wie Actor, Greenfoot, GreenfootImage usw. ,die einzelnen Methoden. Wir haben uns zusätzlich zu der addObject Methode noch zwei andere Methoden ausgesucht. boolean mouseClicked() ist eine Greenfoot-Methode, die ermittelt, ob das Objekt angeklickt wurde. setTransparency(int t) ist eine GreenfootImage-Methode und bestimmt die Transparenz des Objekts von 0 (unsichtbar) bis 255 (sichtbar). Dazu haben wir noch der Methode getImage() die Variable img zugeschrieben. Wir haben beide Methoden und die neue Variable img benutzt um eine if-Schleife zu konstruieren. Wenn das Objekt angeklickt wird, dann soll das Objekt den Wert t für die Transparenz annehmen. So sieht das im Quellcode aus:

public class Kangaroo extends Actor
{  
    public void act() 
    {
        if (Greenfoot.mouseClicked(this)){
            GreenfootImage img = getImage();
            img.setTransparency(128);
        }
    }    
}

Der Debugger in BlueJ

In der zweiten Hälfte der Stunde haben wir uns den Debugger in BlueJ angeguckt. Wir haben eine for-Schleife kreiert, die besagt, dass genau 4 Mal „Hallo“ ausgegeben wird:

public void act()
    {
        
        for (int i = 0; i < 4; i++){
            System.out.println("Hallo");
        }
    }

Den Debugger kann man aufrufen indem man als erstes die for-Schleife auswählt und dann unter Werkzeuge Haltepunkt setzen/entfernen anklickt. Jetzt muss man nur noch ein neues Objekt erzeugen und die Methode ausführen. Die Debuggerschaltfläche wird ausgegeben und man kann von der Haltestelle aus die for-Schleife verwalten. Man kann „Schritt über“ auswählen um eine Zeile nach unten zu gehen und um die Methode auszuführen. „Schritt hinein“ ist genau das Gleiche wie „Schritt über“ außer man ruft in der Methode eine andere Methode auf. Man kann „Fortfahren“ auswählen um direkt zum nächsten Haltepunkt zu gelangen. Man kann dies auch mit while-Schleifen machen aber da muss der Quellcode anders sein.

Hausaufgabe: Inf-Schule 3.2.3.2 fertig machen

Ein Kommentar zu „Vertiefung in die Greenfoot Class Documentation & Einführung des Debuggers

Schreibe einen Kommentar